Sparkasse Arnsberg-Sundern  

Für jedes Baby einen Schlafsack

von Matthias Brägas am in Gut für die Region, Home, Junge LeuteKommentieren

Die Klinik für Geburtshilfe im Klinikum Arnsberg zählt zu den führenden Kliniken für Geburtshilfe in Westfalen mit über 1.300 Geburten im Jahr 2016 und mit über 10.500 Geburten in den 10 Jahren ihres Bestehens. Es handelt sich um ein hochmodernes, qualitatives und quantitatives starkes Mutter-Kind-Zentrum, in der Fachkräfte verschiedener Disziplinen und Berufsgruppen Hand in Hand miteinander arbeiten, unterstützt durch eine ausgezeichnete und umfassende Medizintechnik, die größtmögliche Sicherheit für Mutter und Kind bietet. Ausgezeichnete Netzwerke sichern heute hohes Niveau und große Sicherheit für Mütter und Kinder und tragen auch zur individuellen Begleitung und zum Geborgensein beim im wahrsten Sinne des Wortes „menschlichen“ Start bei.

 

Das fachübergreifende Netzwerk „Frühe Hilfen Arnsberg“ (Koordination durch das Jugendamt der Stadt Arnsberg) besteht aus den Bereichen Gesundheit, Förderung, Betreuung, Bildung, Begleitung, Beratung, Vermittlung und Unterstützung mit dem Ziel, alle Familien in Arnsberg frühzeitig in ihrer Elternrolle zu unterstützen und Familien durch vielfältige, lebensweltnahe und individuelle Angebote zu stärken. Dabei orientieren sich die Fachkräfte in diesem Netzwerk an den Nationalen Gesundheitszielen „Gesundheit rund um die Geburt“ und „Gesund aufwachsen“.

 
Eltern, deren Kind im Klinikum Arnsberg geboren wird, erhalten eine Begrüßungstasche. Hierbei handelt es sich um ein Kooperationsprojekt von Stadt Arnsberg (Fachdienst Bürgerservice, Jugendamt-Familienbüro) und Klinikum Arnsberg. Zukünftig enthält die Begrüßungstasche auch einen Baby-Schlafsack als besonderes Begrüßungsgeschenk. Dies wurde ermöglicht durch die finanzielle Unterstützung der Sparkasse Arnsberg-Sundern und dem Klinikum Arnsberg.

 

Die Sparkassen sind wichtige Partner der Kommunen. Sie sind nicht nur regionale Finanzdienstleister, sondern engagieren sich weit über diesen Rahmen hinaus. Die Sparkasse Arnsberg-Sundern trägt seit Jahren dazu bei, sich in vielfältiger Weise für die Region einzusetzen. Beispielhaft sind hier zu nennen die Unterstützung der Jugendhilfevereine sowie die Unterstützung des Bildungsnetzwerkes. Dazu können Dank der Hilfe der Sparkasse die Stadtbüchereien, die Fördervereine von Kindergärten und Schulen und die heimischen Sportvereine attraktive Angebote für die Bürgerinnen und Bürger gestalten.

 

Dabei ist der Sparkasse ein Anliegen, ihre Kunden ein Leben lang und in allen Lebensphasen zu begleiten. „Uns liegen die Zukunft und die Attraktivität unserer Stadt am Herzen. Junge Familien, die beschlossen haben, hier vor Ort zu leben, sind für uns ein Zeichen, dass Arnsberg gut aufgestellt ist“, so Norbert Runde, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Arnsberg-Sundern.

Tags für diesen Artikel:



Diesen Artikel kommentieren

Sie können folgende HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>




© 2017 |