Top Treffer für „

Kein Treffer. Bitte überprüfen Sie Ihre Suche.


Ihre Sparkasse

Finden Sie weitere Informationen bei Ihrer Sparkasse vor Ort.

Schliessen

Zehn Jahre JuleA (Jung lehrt Alt)

eingestellt von Matthias Brägas am 29. März 2018


Bei der Feierstunde anlässlich des zehnten Geburtstages von JuleA trafen sich im Bürgerzentrum Bahnhof Arnsberg über 40 geladene Gäste um das außergewöhnliche Projekt „JuleA“ zu würdigen. Von allen Projektstandorten waren die Schulleitungen und deren Vertreter erschienen. Selbst aus Stolberg (b. Aachen) wo sich die dortige Gesamtschule um den Eintritt in den JuleA-Partnerkreis bewirbt, gab es Besucher.

Von Bürgermeister Ralf-Paul Bittner, der ehem. 1. Stellv. Bürgermeisterin Rosemarie Goldner, Landrat Dr. Karl Schneider, dem Vorstandsvorsitzenden der Sparkasse Arnsberg-Sundern Norbert Runde, der Leiterin der Städt. Engagementförderung Petra Vorwerk-Rosendahl, dem Vertreter der IHK Sebastian Rocholl sowie Thomas Mono, Schulleiter der Realschule Arnsberg wurden sehr viele lobende Worte für dieses ehrenamtlich initiierte und geleitete Projekt gefunden.

Projekt-Ideengeber seniorTrainer Wolfgang Rochna gab einen Überblick, wie sich JuleA von seiner Idee im Jahr 2006 über die praktische Einführung 2008 in den Realschulen Arnsberg und Hüsten bis heute entwickelt hat. Stolz konnte er vermelden, dass JuleA inzwischen an 13 Standorten aktiv durchgeführt wird. Alleine siebenmal im HSK, dazu im Ruhrgebiet, Raum Wickede, Werl und Lippstadt. Inzwischen gab es über 4.300 Teilnehmer im Gesamtprojekt, davon über 2.000 in Arnsberg.

Inzwischen sind nicht nur Realschulen Projektpartner, sondern auch ein Gymnasium, dazu Gesamtschulen und Sekundarschulen sind von der Projekt-Qualität überzeugt. Die Vertreter der örtlichen Sparkasse, Norbert Runde und Stephan Köster übergaben den beiden neuen Projektstandorten in Arnsberg, der Agnes-Wenke-Sekundarschule, Neheim und der Sekundarschule am Eichholz, Arnsberg die Förderschecks zum Eintritt in das Projekt. Außerdem nahmen die Schulleiter dieser Schulen die JuleA-Partnerscilder entgegen, die im oder am Schulgebäude die Zugehörigkeit zum Projektkreis JuleA signalisieren.

Von der Schulleitung des Frh.-vom-Stein-Gymnasiums in Recklingausen erhielt Wolfgang Rochna einen Mispelbaum überreicht, der als langlebiges Zeichen an das Wachsen und Werden von JuleA erinnern soll. Diesen Baum stellte der seniorTrainer sofort Bürgermeister Bittner zur Verfügung, dass dieser mit Hilfe des Städt. Grünflächenmanagements einen „öffentlichkeitswirksamen“ Platz im Stadtgebiet für die Pflanzung finden solle.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.