Top Treffer für „

Kein Treffer. Bitte überprüfen Sie Ihre Suche.


Ihre Sparkasse

Finden Sie weitere Informationen bei Ihrer Sparkasse vor Ort.

Schliessen

Kinderstadt startet in die 10. Auflage – Sparkasse seit Beginn dabei

Bereits zum zehnten Mal findet in diesem Jahr zu Beginn der Sommerferien das Ferienangebot Kinderstadt, organisiert vom städtischen Familienbüro, statt. Seit dem Jahr 2007 wird dieses Ferienangebot der besonderen Art durchgeführt und erfreut sich großer Beliebtheit bei den teilnehmenden Kindern im Alter von 6 bis 12 Jahren. Die diesjährige Kinderstadt findet vom 11. bis 22. Juli in der Grundschule Moosfelde statt.

 

Über 5000 Plätze wurden in dieser Zeit von Arnsberger Kindern in Anspruch genommen. Von Anfang an wurde das Familienbüro hierbei großzügig von der Sparkasse Arnsberg-Sundern unterstützt, so dass sich die Teilnehmergebühren immer in einem solchen Rahmen hielten, dass eine Teilnahme nicht an den finanziellen Möglichkeiten der Familien scheiterte.

 

Das Besondere der Kinderstadt ist das jährliche wechselnde Thema, das es den Kindern ermöglicht, in verschiedene Abenteuerwelten einzutauchen. „Wir bauen uns eine Stadt“, “Germanen“, „Wilder Westen“, „Zirkus“, „Zauberer und Hexen“, „Römer“, „Jahrmarkt“, „1000 und eine Nacht“ waren die Themen der vergangenen Jahre. Highlights in dieser Zeit waren z.B. der Tanz mit 200 Kindern mit einem echten Häuptling der Kiowas aus den USA, ein Zirkussauftritt vor mehr als 500 Besuchern oder der „Überfall“ des Robin Hood und seiner Rebellen auf das Arnsberger Rathaus, bei dem mehr als 2000 Euro für eine Mädchenschule in Malawie „erbeutet“ wurden.

 

Bleibende Bauwerke sind ebenfalls entstanden, die sich nach wie vor größter Beliebtheit im Stadtgebiet erfreuen: Am Ruhrtalradweg hinter dem Rathaus lädt etwa das römische Kolosseum zum Verweilen ein. Am Fuße des Schlossberges in Arnsberg wiederum entstand ein Nachbau des Arnsberger Schlosses, wie es einmal ausgesehen hat.

 

Durch die Zusammenarbeit der Kinderstadt mit der Lebenshilfe in Arnsberg besteht seit dem vergangenen Jahr auch die Möglichkeit, dass Kinder mit einem Handicap an der Kinderstadt teilnehmen können. Auch für die diesjährige Kinderstadt haben zahlreiche Eltern ihre Kinder angemeldet. Thema ist „das alte Ägypten“: Zusammen mit jungen Cleopatras, Pharaonen, Mumien und Tempeltänzerinnen wird auf dem Moosfelder Hügel unter anderem eine mächtige Sphinx entstehen. Die Kinderstadt ist auch deshalb so beliebt, weil das Organisationsteam des Familienbüros in jedem Jahr Künstler gefunden hat, die den Kindern das jeweilige Thema glaubwürdig vermitteln konnten.

 

„Das wäre ohne zusätzliche Spenden nicht realisierbar“, erklärt der Leiter des Familienbüros, Christian Eckhoff. „Deshalb danken wir allen Unterstützern der letzten Jahre, insbesondere der Sparkasse Arnsberg-Sundern.“

 

Wenige Plätze in der zweiten Woche sind noch frei. Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung gibt es online unter der Rubrik Kinderstadt auf www.arnsberg.de/jugend.

 

Blog 2

 

 

Ganz großes Kino im alten Ägypten

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.