Top Treffer für „

Kein Treffer. Bitte überprüfen Sie Ihre Suche.


Ihre Sparkasse

Finden Sie weitere Informationen bei Ihrer Sparkasse vor Ort.

Schliessen

Die Zukunft beginnt im eigenen Garten

Die Zukunft beginnt im eigenen Garten

Kooperationsprojekt ist eine von vielen Aktionen beim „Schlabberkappes“ am 1. Juni

Zukunft geht alle an: Im Vorfeld des Nachhaltigkeitsfestivals „Schlabberkappes“ am 1. Juni ab 11 Uhr auf dem Arnsberger Rathausplatz in Neheim wird sich das Projekt „Zukunft pflanzen“ als Beitrag unserer Zeitung in Kooperation mit der Sparkasse Arnsberg-Sundern und den Bürgerstiftungen beider Städte mit einem eigenen Stand präsentieren. „Viele Akteure füllen die Nachhaltigkeitsstrategie mit Leben“, sagte der Arnsberger Klimamanager Sebastian Witte kürzlich. Beim „Schlabberkappes“ tragen viele Einzelaktionen wie unser Projekt zur Förderung nachhaltigen Gärtnerns zum Gesamterfolg bei. Am gemeinsamen Stand unserer Zeitung mit der Sparkasse werden Protagonisten der Serie „Zukunft pflanzen“ als Experten vor Ort sein und über ihre Erfahrungen berichten.

Experte: Naturnaher Traumgarten
Ab 11 Uhr erzählen Dieter und Bärbel Sterenborg wie es ihnen gelingt, einen großen Garten naturnah zu gestalten und dabei auf Chemie verzichten.

Experte: Imker aus Arnsberg
Zeitgleich wird unser Mitarbeiter Klaus Lindner seine Imkerkunst vorstellen. Er ist ohnehin seit Jahren gegen das Bienensterben engagiert. Er wird erläutern, was jeder Gartenbesitzer tun kann, um das nützliche Insekt zu schützen und die Bestände zu retten.

Expertin: Garten und Umweltschutz
Aus Sicht einer Gartenfreundin und Umweltschützerin wird ab 13 Uhr Birgit Jakubzik von der Ortsgruppe des BUND Arnsberg den Blick auf nachhaltiges Gärtnern werfen.

Experten : Nachhaltiger Kleingarten
Birgit Bader vom Kleingartenverein Lüsenberg kommt ab 13 Uhr mit einer weiteren Expertin ihres Vereins, um aufzuzeigen, dass sich auch das Kleingartenwesen stark verändert hat und ökologische Schwerpunkte setzt.

Experte: Naturgärtner am Radweg
Der Naturgärtner Bernhard Klenk (Naturgärtner aus Bruchhausen) – sein Garten ist am Ruhrtalradweg zu bewundern – wird ebenfalls vorstellen, wie er nachhaltiges Gärtnern mit Nutzwert für Umwelt, Tiere und Menschen versteht.

Wettbewerb und Förderung
Das Thema „Nachhaltigkeit“ wird von Sparkassen über den Wettbewerb „Zukunft pflanzen“ mit 2000 Euro Preisgeld und die „Zukunft pflanzen“-Förderungen der Bürgerstiftungen für Gartenprojekte von Schulen, Kindergärten und Vereinen sowie durch eine große neue weitere Serie unserer Zeitung weiter verfolgt. Auch hierzu gibt es Infos am Stand.

Blumensamen, Holz und Obstsäcke
Natürlich gibt es auch etwas zum Mitnehmen für die Besucher. Die Sparkasse wird in Papiertüten Wildblumensamen kostenlos verteilen. Unsere Zeitung hat zudem das Lehr- und Versuchsforstamt gebeten, Baumaterial für Insektenhotels zurechtzuschneiden. Auch das kann von interessierten Besuchern des Standes mitgenommen werden. Die Aktion soll Gartenfans zum Eigenbau der Insektenwohnheime anregen. Zudem verschenken wir wiederverwendbare Obstbeutel und Blumensamen-Bleistifte.

Der Projektstand „Zukunft pflanzen“sieht sich in bester Gesellschaft beim „Schlabberkappes“. Rund 50 Stände werden sich zu den verschiedensten Themen der Nachhaltigkeit präsentieren. Zudem gibt es ein Bühnen- und Kurzworkshopprogramm.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.